Bollywood lässt grüßen: Neues Investment in indische Traditionskleidung

Für Männer und Frauen in Indien ist sie nicht wegzudenken: Traditionelle Kleidung ist so gefragt wie nie. Ein Zielfondsmanager der RWB hat dies erkannt und investiert.

93 Bewertungen

Kurtas, Sherwanis oder Sarees: In Indien werden traditionelle Kleidungsstücke zu vielen wichtigen kulturellen Anlässen getragen und sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die indische Firma Vendant Fashion hat sich mit den beiden Marken „Manyavar“ für Männer und „Mohey“ für Frauen seit ihrer Gründung im Jahr 1999 ein echtes Imperium aufgebaut. Mit einem Umsatz von 100 Millionen Euro ist Vendant Fashion knapp 5 Mal so groß wie ihr größter Konkurrent, hat über 400 Markenoutlets in mehr als 170 Städten und produziert 3 Millionen Teile pro Jahr.

Der RWB Zielfonds Keedara hat in den schnell wachsenden indischen Fashionmarkt investiert und setzt gemeinsam mit Vendant Fashion nun auch auf sogenannte „Fusion Wear“. Diese kombiniert traditionelle Kleidungsstücke mit aktuellen Fashiontrends und macht die Mode von Manyavar und Mohey langfristig noch alltagstauglicher. Von diesem Wachstum wird auch der RWB Zielfonds Keedara profitieren, denn diesem gehören nun auch Firmenanteile. Ein Deal, über den sich auch RWB Anleger freuen können, denn die RWB Dachfonds International II, III, V, India III, Asia I und II sowie die RWB Private Capital Police sind an Keedara beteiligt.

jetzt bewerten

Quellen

www.economictimes.indiatimes.com,
www.manyavar.com