Coaching gegen Cyberattacken führt zu gutem Exit

MediaPRO aus den USA schult Mitarbeitende zum Thema Cyberattacken und hilft ihnen dabei, sie zu erkennen. Kürzlich wurde das Unternehmen von KnowBe4 übernommen – der Exit lohnt sich.

37 Bewertungen

Es passiert regelmäßig: Im Posteingang des beruflichen E-Mail-Accounts befindet sich eine Nachricht von einem unbekannten Empfänger – mit Anhang. Das Ganze sieht seriös aus und besonders im beruflichen Umfeld sind neue Kontakte keine Seltenheit und ja auch gewünscht. Also öffnet man unbedacht den Anhang – und schon ist es zu spät. Die Malware (schädliche Software) ist auf dem Firmenlaptop.

Diese Methode nennt sich Phishing, denn dadurch werden vertrauliche Daten quasi von PC zu PC „geangelt“. Das US-Unternehmen MediaPRO hat sich auf dieses weitverbreitete Problem spezialisiert und Coaching-Programme für Mitarbeitende in Bezug auf Cyberattacken wie etwa Phishing entwickelt. Das Ziel: Mitarbeitende sollen fragwürdige E-Mails, Webseiten oder Kontaktanfragen erkennen und löschen, bevor sie Schaden anrichten können.

Die letzten Jahre waren Anlegerinnen und Anleger über den Private-Equity-Manager Frontier Growth an der guten Entwicklung von MediaPRO beteiligt. Bei dem erfolgreichen Exit durch die Übernahme von KnowBe4 sind knapp 580.000 US-Dollar an die Fonds RWB International II, III und V zurückgeflossen.

 

*im gesamten Text werden die Fondsbezeichnungen abgekürzt. Vollständig lauten sie:
RWB International II (2. RWB PrivateCapital GmbH & Co. Beteiligungs KG i.L., 2. RWB PrivateCapital PLUSsystem GmbH)
RWB International III (3. RWB PrivateCapitalPLUSsystem GmbH i.L., 3. RWB PrivateCapital GmbH & Co. Beteiligungs KG i.L., RWB PrivateCapital GmbH & Co. Dritte Beteiligungs KG i.L.)
RWB International V (5. RWB Global Market GmbH & Co. geschlossene Investment-KG)

jetzt bewerten

Quellen

frontiergrowth.com

Foto: amy-hirschi (von unsplash.com)