Über 1 Million Euro für gezielt ausgebildete IT-Spezialisten

IT- und Tech-Spezialisten werden weltweit gesucht. Mthree macht sich die Situation zu Nutze. Davon profitieren jetzt auch RWB Anleger.

13 Bewertungen

Kurz vor Jahresende 2019 veröffentlichte der Digitalverband Bitkom die Ergebnisse einer Studie: In Deutschland fehlen aktuell mehr als 124.000 IT-Spezialisten. Im weltweiten sogenannten ‚War for Talents‘ ist gar die Rede von 1,8 Millionen unbesetzten Tech- und IT-Stellen. Für IT-Experten ist diese Situation vielversprechend, Unternehmen stellt dieser Fachkräftemangel vor große Probleme.

Inmitten dieser Situation hat sich das britische Unternehmen Mthree eine Schlüsselposition erarbeitet. Es hilft Firmen, die offenen Stellen zu besetzen und geht dabei weit über die Dienstleistungen einer reinen Personalvermittlung hinaus. Denn Mthree vermittelt nicht bloß, sondern bildet IT- und Jobtalente explizit für die einzelnen offenen Stellen aus. Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand: Sie können die Stelle mit einer Person besetzen, die wirklich den Anforderungen entspricht, weil sie exakt dafür trainiert wurde. So verkürzt sich auch die übliche Einarbeitungszeit.

Der Private-Equity-Manager ECI beteiligte sich erst im Sommer 2018 an Mthree. Nur 18 Monate und vier Büroeröffnungen in Deutschland, Singapur, Polen und Irland später hat ECI den Personaldienstleister wieder veräußert – mit deutlichem Gewinn.

RWB Anleger können sich darüber freuen, denn umgerechnet über 1,1 Millionen Euro fließen durch den Verkauf an die RWB Fonds International III und V sowie an die fondsgebundene Lebensversicherung RWB PREMIUM SELECT zurück.

jetzt bewerten

Quellen

www.ecipartners.com