Exit: Schwedisches Netzwerk für Zahnmedizin verkauft

Die Oral Care-Gruppe ist stark gewachsen und hat vor allem die mobilen Zahnarzt-Services für ältere Menschen ausgebaut. RWB Anleger profitieren vom erfolgreichen Exit.

54 Bewertungen

Der Private-Equity-Manager Accent Equity hat die Oral Care-Gruppe erfolgreich veräußert. Fünf Jahre lang gehörte das schwedische Unternehmen über den Zielfonds auch zum Portfolio verschiedener RWB Fonds. Während dieser Haltedauer wurden weitere Zahnkliniken in das zahnmedizinische Netzwerk integriert – erstmals auch aus Norwegen – und die mobilen Services ausgebaut.

Dahinter verbirgt sich das besondere Angebot für ältere Menschen, die nicht mehr mobil sind. Zahnärztliches Personal von Oral Care besucht die Seniorinnen und Senioren inklusive mobilem Gerät auch zu Hause oder in Pflegeheimen, denn Zahngesundheit ist ein wichtiger Faktor für das Wohlbefinden in jedem Alter.

Anlegerinnen und Anleger von drei RWB Fonds waren an der sehr guten Entwicklung von Oral Care beteiligt. Rund 730.000 Euro flossen nach dem Verkauf an RWB International III, IV und V zurück.

 

*im gesamten Text werden die Fondsbezeichnungen abgekürzt. Vollständig lauten sie:
RWB International III (3. RWB PrivateCapitalPLUSsystem GmbH i.L., 3. RWB PrivateCapital GmbH & Co. Beteiligungs KG i.L., RWB PrivateCapital GmbH & Co. Dritte Beteiligungs KG i.L.)
RWB International IV (4. RWB Global Market GmbH & Co. KG)
RWB International V (5. RWB Global Market GmbH & Co. geschlossene Investment-KG)