Neu investiert: Digitale Lösungen für Welt-Vermesser

Sogelink bietet die führende Software für topografische Vermessung an. RWB Anleger sind nun mittelbar am französischen Unter­nehmen beteiligt.

12 Bewertungen

Sogenannte Geodäten haben wir alle schon einmal gesehen. Sie stehen hinter dem Theodolit – dem typischen Winkelmessinstrument (siehe Foto) – und vermessen die Landschaft. Dabei klären sie beispielsweise Besitzverhältnisse und beurteilen die baurechtliche Lage von Grundstücken. Eine neue Straße etwa wird nicht einfach in die Landschaft gebaut. Ihre Breite und ihr Verlauf hängen von der Beschaffenheit des Geländes und natürlich von den Besitzverhältnissen der jeweiligen Grundstücke ab.

Längst läuft die Vermessung computergestützt ab. RWB Anleger der Private-Equity-Dachfonds RWB International IV, VI und VII sowie RWB Direct Return I und II und der fondsgebundenen Lebensversicherung RWB PREMIUM SELECT sind seit kurzem mittelbar am führenden französischen Anbieter von Digitalisierungslösungen für Vermessungstechnik beteiligt. Denn der Private-Equity-Manager Keensight Capital hat in Sogelink investiert. Das französische Unternehmen bietet neben einer Software für die topografische Vermessung in 2D und 3D auch hochmoderne Lösungen für die Gebäudevermessung und weitere baurechtliche Dokumentationsbedürfnisse etwa bei der Planung von Asbestentsorgung an.

Sogelink ist in seiner Nische führend und greift auf eine Basis von 18.000 Kunden bei rund 80.000 Nutzern zurück. Wer einmal die Software von Sogelink genutzt hat, wechselt nur selten zu einem anderen Anbieter. Ein robustes Geschäftsmodell, von dem mittelbar nun auch RWB Anleger profitieren.